ICH BIN MINDESTENS 18 JAHRE ALT.

Unter den Rezepten sind viele Cocktails, die Alkohol enthalten. Da wir bei Schweppes den Jugendschutz sehr ernst nehmen, bitten wir Sie anzugeben, ob Sie bereits 18 Jahre alt sind.

Verwendung von Cookies

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können verwendet Krombacher.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Nutzungsverhalten zu analysieren und die Nutzererfahrung zu verbessern. Bei Klick auf „notwendige Cookies“ setzen wir nur essentielle Cookies (diese Cookies sind unbedingt notwendig, damit Sie auf der Website navigieren und ihre Funktionen und Services nutzen können) - bei „alle Cookies“ sonst auch nicht-essentielle (diese Cookies helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben). Nähere Informationen zu der Verwendung von Cookies können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.
notwendige Cookies
alle Cookies

Aperol Lemon Spritz

bittersüß.
200
ml
3%
Vol

Zutaten

  • Eiswürfel
  • Schweppes Original Bitter Lemon (16 cl)
  • Aperol (4 cl)
  • Minzzweig(e) (1 Stück)
  • Ingwerscheibe (1 Stück)

Zubereitung

Eiswürfel, eine Ingwerscheibe und Aperol in ein Weinglas geben. Mit Schweppes Original Bitter Lemon auffüllen und mit einem Minzzweig garnieren.

Eigenschaften

Geschmack: bittersüß, fruchtig, herb, erfrischend
Art: Cocktail
Schwierigkeit: einfach

Frisch und würzig: Aperol Lemon Spritz Rezept

Spritz, aber bitter bitte! Der Aperol Lemon Spritz besticht durch seine frische Schärfe und verleiht jedem Abend den perfekten Schliff.

Aperol Lemon Spritz Rezept

Ein Aperol Spritz ist der Inbegriff eines italienischen Aperitif Cocktails. Er besteht normalerweise aus Prosecco, Aperol und Soda Wasser. Besonders in Norditalien wird er gern und oft bestellt. Im Aperol Lemon Spritz ersetzt die sprudelige Bitter Lemon den Prosecco. Der Aperol Spritz durfte sich in den letzten paar Jahren großer Beliebtheit erfreuen, 2019 wurde er von der Fachwebsite Drinks International als weltweit 9. meistverkaufter Cocktail erklärt. Der Aperol Lemon Spritz wird traditionell in einem Weinglas serviert. 2016 designte der venezianischen Designer sogar ein einzigartiges Glas, speziell für den Spritz, welches in Form einer auf den Kopf gestellten Aperol Flasche ähnelte. Natürlich schmeckt der Drink auch im klassischen Weinglas.

Der etwas bittere Spritz

Erfunden wurde der Aperol Likör 1919 von den Barbieri Brüdern in Padua. Das Originalrezept ist angeblich im Laufe der Zeit unverändert geblieben. In den 1950er Jahren ist der Aperol Spritz zur beliebten Alternative zu der bis dahin üblichen venezianischen Mischung aus Weißwein und Sprudelwasser geworden. Noch bis heute ist er unglaublich beliebt und unzählige Menschen pilgern nach Venedig, um den Spritz in seinem Heimatort zu genießen. Am 29. Juni 2012 hat sich Aperol an den Guinness-Weltrekord getraut und versucht den “Größter Aperol Spritz Toast der Welt” zu knacken. Über 2,600 Menschen trafen sich auf Venedigs Markusplatz um sich erfolgreich den Titel zu erobern.

Der bittersüße Aperol Lemon Spritz Cocktail ist fruchtig, herb und erfrischend. Er ist schnell im Glas gerührt und erfüllt die größten italienischen Sehnsüchte. Am besten genießt man den Aperol Lemon Spritz zur Aperitifstunde, wenn man mit Freunden zum Ende des Arbeitstages zusammensetzt und ein paar köstliche Happen genießt. Ein Teller mit italienischen Cicchetti wäre hier nicht fehl am Platz!

Der absolut geniale Finish ist die Kombination aus Minze und Ingwer. Die gibt dem Klassiker nämlich einen Hauch scharfe Frische und passt hervorragend zum Bitter Lemon. Wer gerne selbst anbaut, kann hier gut ein bisschen Urban Gardening betreiben und die Minze frisch vom Balkon oder der Fensterbank ernten. Bevor sie ins Glas kommt am besten einmal zwischen beide Hände klatschen, so entfalten sich die ätherischen Öle besser. Ein Drink, für alle Tage!