ICH BIN MINDESTENS 18 JAHRE ALT.

Unter den Rezepten sind viele Cocktails, die Alkohol enthalten. Da wir bei Schweppes den Jugendschutz sehr ernst nehmen, bitten wir Sie anzugeben, ob Sie bereits 18 Jahre alt sind.

Verwendung von Cookies

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können verwendet Krombacher.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Nutzungsverhalten zu analysieren und die Nutzererfahrung zu verbessern. Bei Klick auf „notwendige Cookies“ setzen wir nur essentielle Cookies (diese Cookies sind unbedingt notwendig, damit Sie auf der Website navigieren und ihre Funktionen und Services nutzen können) - bei „alle Cookies“ sonst auch nicht-essentielle (diese Cookies helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben). Nähere Informationen zu der Verwendung von Cookies können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.
notwendige Cookies
alle Cookies

Zombie

fruchtig.
210
ml
20%
Vol

Zutaten

  • Rum (weiß) (2 cl)
  • Orangensaft (4 cl)
  • Rum (braun) (2 cl)
  • Zitronensaft (2 cl)
  • gestoßenes Eis
  • Ananassaft (4 cl)
  • Apricot Brandy (2 cl)
  • Grenadine (1 cl)
  • Cherry Brandy (2 cl)
  • Rum (hochprozentig) (

Zubereitung

Ein Longdrinkglas halb mit gestoßenem Eis füllen. Eiswürfel und die flüssigen Zutaten im Shaker kräftig schütteln, durch das Barsieb in das Glas abseihen und gut umrühren. Mit Trinkhalm servieren.

Eigenschaften

Geschmack: fruchtig
Art: Cocktail

Saftig und stark: Zombie Rezept

Der Zombie ist ein klassischer Rum Drink mit Wow-Effekt.

Zombie Rezept

Ein Zombie bitte, aber keiner, vor dem man sich fürchten muss. Was man vom Zombie weiß: viel Saft und viel Alkohol. Saft, um den Alkohol auszubalancieren und Alkohol für den Wow-Effekt. Der Zombie lebt von der prekären Balance zwischen Süß und Sauer. Rum bildet hier die Basis und die anderen Zutaten unterstützen und betonen den charakteristischen Geschmack der Spirituose. So entsteht ein Cocktail der, wenn er richtig zubereitet wird, ein komplexes Gewebe aus verschiedenen Aromen und Texturen hat.

Der Zombie Cocktail: Ursprung im Tiki Land

Der Zombie findet seinen Ursprung in der Tiki Szene. Zuerst tauchte der Zombie als Zombie Punch in den 1930er Jahren auf. Donn Beach besaß damals ein Restaurant in Hollywood, Kalifornien. Dort mixte er angeblich eines Nachmittags für einen verkaterten Freund eine Mischung aus Rum, Ananassaft und Bitters. Der besagte, verkaterte Freund nahm drei von den Zombies zu sich, schaffte danach sogar noch seinen Flug. Danach allerdings, fühlte er sich "untot" - sprich wie ein Zombie. Donns genaues Rezept ist leider unbekannt, aber eins weiß man. Aufgrund des hohen Alkoholgehalts des Drinks beschränkte der Restaurateur seinen Signature Drink jahrelang auf zwei Gläser pro Gast.

Hier werden zwei verschiedene Arten von Rum benutzt, einmal weiß und einmal dunkel. Diese balancieren sich schön gegenseitig aus. Der dunkle Rum schenkt dem Ganzen etwas Kraft, während der weiße Rum das Rückgrat des Cocktails ist. Wichtig auch der Ananassaft, für die Süße, Apricot Brandy, für den gewissen Kick, und die Cherry Brandy, für das beerige Aroma. Durch das Schütteln mischen sich die Zutaten perfekt. Ein Drink, der durch die Knochen geht. Perfekt für die starken Untoten!