ICH BIN MINDESTENS 18 JAHRE ALT.

Unter den Rezepten sind viele Cocktails, die Alkohol enthalten. Da wir bei Schweppes den Jugendschutz sehr ernst nehmen, bitten wir Sie anzugeben, ob Sie bereits 18 Jahre alt sind.

Verwendung von Cookies

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können verwendet Krombacher.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Nutzungsverhalten zu analysieren und die Nutzererfahrung zu verbessern. Bei Klick auf „notwendige Cookies“ setzen wir nur essentielle Cookies (diese Cookies sind unbedingt notwendig, damit Sie auf der Website navigieren und ihre Funktionen und Services nutzen können) - bei „alle Cookies“ sonst auch nicht-essentielle (diese Cookies helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben). Nähere Informationen zu der Verwendung von Cookies können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.
notwendige Cookies
alle Cookies

Shirley Temple

herb.
140
ml
0%
Vol

Zutaten

  • Eiswürfel
  • Zitronensaft (2 cl)
  • Grenadine (2 cl)
  • Schweppes American Ginger Ale (10 cl)

Zubereitung

Grenadine und Zitronensaft über einige Eiswürfel in ein Longdrinkglas gießen und gut verrühren. Je nach Geschmack mit Schweppes American Ginger Ale auffüllen und nochmals umrühren. Mit Trinkhalm servieren.

Eigenschaften

Geschmack: herb
Art: Longdrink
Schwierigkeit: einfach

Süß und Sauer: Shirley Temple Rezept

Den Shirley Temple Drink kennt man aus aller Welt, ein alkoholfreier Cocktail, welcher mit Maraschinokirschen verziert ist.

Shirley Temple Rezept

Der Shirley Temple mag einer der bekanntesten alkoholfreien Cocktails sein, wenn nicht sogar der bekannteste. Benannt nach der jungen, sehr jungen, Schauspielerin welche der Legende nach der Arbeit wegen öfters mit ihren Eltern in Restaurants essen ging. Während ihre Begleitpersonen feucht fröhlich einen Old Fashioned nach dem anderen zu sich nahmen, musste die arme Shirley auf dem Trockenen sitzen. So ist das halt, wenn man noch nicht einmal 10 Jahre alt ist. Sie akzeptierte diese Realität allerdings nicht und wünschte sich vom Kellner etwas Besonderes zu trinken, dieser gab den Wunsch an den Barkeeper weiter und der bereitete ihr eine Limonade zu, die mit einem Schuss Grenadine versetzt war. Über die Jahre hinweg hat sich das Rezept ein bisschen verändert, ist eleganter geworden. Hier wird Ginger Ale mit einem Schuss Zitronensaft versetzt, was dem ganzen ein bisschen Säure und damit auch Leben einflößt. 

So beliebt ist der Shirley Temple, dass man den Mocktail fast überall auf der Welt für sich selbst, oder natürlich die Kiddos, bestellen kann. Allerdings macht er sich auch gut in der Homebar, die Grenadine verleiht dem Drink eine fruchtige Note ohne das es, wie bei vielen herkömmlichen Limonaden, zu süß wird. Da freut sich nicht nur der Zahnarzt. Der Mocktail trifft geschmacklich genau die Noten, die er soll und passt super als alkoholfreier Aperitif oder zum Dinner. Ob für einen selbst, die Kinder, oder Enkel. Eigentlich immer passend.

Fun Fact: Temple selbst war leider kein Fan vom Drink, zu süß war der Drink für sie. Vielleicht hätte er ihr besser geschmeckt wenn sie, in späteren Jahren, ihn mit etwas Wodka oder Rum angepasst hätte. Der Schuss Spirit würde den Shirley Temple dann zum Dirty Shirley machen.

Der Shirley Temple Drink: Kirsche und Zutaten

Was den Shirley Temple besonders macht, ist die Maraschinokirsche. Die ist der passende Abschluss zum Drink, schön süß. Wer es ein bisschen erwachsener mag, garniert den Zahnstocher zusätzlich zu den Kirschen mit etwas Zitronenzeste, so treffen Süß und Sauer perfekt aufeinander. 

Der Shirley ist seit Jahrzehnten beliebt und seine Beliebtheit scheint nicht abzuschwächen. Wahrscheinlich gerade, weil er so international bekannt ist und einem deshalb familiär vorkommt. Setzt man Fuß in fast jede Bar dieser Welt, bestellt einen Shirley Temple und man weiß, was ins Glas kommt. Ab und an ist es doch zu früh für einen alkoholischen Drink, aber man wünscht sich was Spannenderes als eine Limonade oder nur Sprudelwasser. Außerdem sind die Zutaten des Shirley Temple Drinks sehr zugänglich, die meisten hat man wahrscheinlich sogar zuhause parat. Außer die Zitrone hält sich alles lange in der Speisekammer sodass, egal zu welcher Tageszeit, man immer schnell einen Shirley Temple Cocktail für unerwarteten Besuch zubereiten kann. Frische Zutaten braucht man hier nicht und der Drink ist süß, fruchtig und einfach. So macht man schnell eine extreme breite Masse an Menschen sehr glücklich.

Das besonders schöne daran ist, ist dass sich Kinder so richtig zugehörig fühlen können. Nicht nur die Erwachsenen bekommen einen speziell gemixten Drink, sondern die Kleinen halt auch. Das wissen schon die kleinsten Knirpse zu würdigen, ein Getränk was genauso schön und bunt ist wie das, der Erwachsenen, in einem coolen, großen Glas kommt und dann auch noch mit süßen Kirschen versehen ist? Eigentlich kann man sich nichts Besseres vorstellen.

Der Shirley Temple Cocktail ist inzwischen sogar berühmter als sein Namensgeber, die Schauspielerin hat der Bühne nämlich den Rücken gekehrt und ist in die Politik gegangen. Ein Glück, bleibt uns ihr Drink erhalten.